Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nachrichten aus dem Landesverband

Claudia Haydt, Landesgeschäftsführerin

Soziale Garantien stärken

DIE LINKE hat die richtigen Antworten auf die Ängste der Bevölkerung.

Auf Platz 1 der aktuellen Angst-Studie steht die Angst vor Steuererhöhungen und Leistungskürzen, dicht gefolgt von der Angst vor steigenden Lebenshaltungskosten.

Claudia Haydt, Landesgeschäftsführerin der LINKEN. Baden-Württemberg, zu den Ergebnissen der aktuellen Angst-Studie: „DIE LINKE hat die richtigen Rezepte gegen die Ängste vor Steuererhöhungen, Leistungskürzungen und steigenden Lebenshaltungskosten. Mit einem gerechten Steuerkonzept entlasten wir mittlere und niedrige Einkommen. Mit einer Mindestsicherung von 1.200 garantieren wir soziale Sicherheit in jeder Lebenslage. Und mit der Erhöhung des Mindestlohns auf 13 Euro und der Stärkung sozialversicherter und tarifgebundener Arbeit, haben wir auch eine Antwort gegen steigende Lebenshaltungskosten.“

Claudia Haydt weiter: „Die Angst-Studie zeigt deutlich, dass die sozialen Themen in diesem Bundestagswahlkampf stärker in den Fokus rücken müssen. DIE LINKE ist die einzige Partei, die glaubwürdige Antworten auf die sozialen Ängste der Menschen gibt. Mit unserem Sofortprogramm zeigen wir, dass die sozialen Garantien, die wir fordern, nach der Wahl direkt umsetzbar sind. Fest steht hingegen, dass es weder mit der FDP noch mit der CDU in der Koalition soziale Verbesserungen geben wird. Die Wählerinnen und Wähler können sich darauf verlassen, dass DIE LINKE weder mit der FDP noch mit der CDU koalieren wird. Nur eine starke LINKE im Bundestag ist eine echte Garantin für soziale Gerechtigkeit.“


Bundestagswahl 2021

(klicken für Informationen)

Termine

Claudia Haydt, Landesgeschäftsführerin

Soziale Garantien stärken

DIE LINKE hat die richtigen Antworten auf die Ängste der Bevölkerung.

Auf Platz 1 der aktuellen Angst-Studie steht die Angst vor Steuererhöhungen und Leistungskürzen, dicht gefolgt von der Angst vor steigenden Lebenshaltungskosten.

Claudia Haydt, Landesgeschäftsführerin der LINKEN. Baden-Württemberg, zu den Ergebnissen der aktuellen Angst-Studie: „DIE LINKE hat die richtigen Rezepte gegen die Ängste vor Steuererhöhungen, Leistungskürzungen und steigenden Lebenshaltungskosten. Mit einem gerechten Steuerkonzept entlasten wir mittlere und niedrige Einkommen. Mit einer Mindestsicherung von 1.200 garantieren wir soziale Sicherheit in jeder Lebenslage. Und mit der Erhöhung des Mindestlohns auf 13 Euro und der Stärkung sozialversicherter und tarifgebundener Arbeit, haben wir auch eine Antwort gegen steigende Lebenshaltungskosten.“

Claudia Haydt weiter: „Die Angst-Studie zeigt deutlich, dass die sozialen Themen in diesem Bundestagswahlkampf stärker in den Fokus rücken müssen. DIE LINKE ist die einzige Partei, die glaubwürdige Antworten auf die sozialen Ängste der Menschen gibt. Mit unserem Sofortprogramm zeigen wir, dass die sozialen Garantien, die wir fordern, nach der Wahl direkt umsetzbar sind. Fest steht hingegen, dass es weder mit der FDP noch mit der CDU in der Koalition soziale Verbesserungen geben wird. Die Wählerinnen und Wähler können sich darauf verlassen, dass DIE LINKE weder mit der FDP noch mit der CDU koalieren wird. Nur eine starke LINKE im Bundestag ist eine echte Garantin für soziale Gerechtigkeit.“

Jetzt Mitglied werden!

Eine Partei lebt von und mit ihren Mitgliedern. Auch DIE LINKE braucht kontinuierlich neue Gesichter, um den Geist einer starken, finanziell unabhängigen und weiter wachsenden Mitgliederpartei aufrechtzuerhalten.

Unter dem Motto "Mitmachen" kann man und frau sich bei uns einmischen und aktiv werden für eine sozial gerechte, demokratische und friedliche Gesellschaft. Wir wollen gemeinsam mit und nicht nur für Menschen Politik machen. Nur wenn viele sich einbringen und engagieren, können die Verhältnisse positiv verändert werden!

Mitglied werden

Spenden erwünscht

Unabhängige Politik
braucht unabhängige Spender!

Wahlkampf ist eine teure Angelegenheit: Damit wir die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes darüber informieren können, weshalb auch bei der nächsten Wahl ihre Stimme für DIE LINKE eine Stimme für ein besseres, sozialeres Bundesland ist, muss viel Geld für Plakate, Flyer und Infomaterial ausgegeben werden.

Wir wollen nicht von Lobbygruppen und von Großspenden aus der Wirtschaft abhängig sein.

 

Unterstützen Sie uns mit einer Spende:
IBAN: DE58 6001 0070 0289 5827 00
Postbank Stuttgart
BIC: PBNKDEFF
Zahlungsgrund: Spende, KV Göppingen, [Vorname], [Nachname], [Adresse]

 

Bitte geben Sie unbedingt Ihren Namen und Ihre Adresse an, da das Parteiengesetz verbietet, anonyme Spenden anzunehmen.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigungen aus.