Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

1. Politischen Aschermittwoch in Göppingen

lockt vom Abiturienten bis zum Rentner zahlreiche GÖPPINGER in den Märklinsaal

Göppingen: 1. Politischer Aschermittwoch der Partei DIE LINKE.
                      Abiturienten bis zum Rentner zahlreiche
                      GÖPPINGER in den Märklinsaal


Zufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen des Kreisverbandes Göppingen.
..." Das war für mich ein Novum. Erstmalig waren wir Parteimitglieder hier in Göppingen deutlich in der Minderheit! Mit einer solchen großen Zahl an neuen Gesichtern habe ich ehrlich nicht gerecht".. stellte die Direktkandidatin zur Bundestagswahl  im Wahlkreis Göppingen und geschäfts-führende Landesvorsitzende Sabine Rösch-Dammenmiller mit strahlendem Gesicht fest.

Der Stadtratskandidat Christian Stähle, Mitglied des Sprecherrates des Kreisvorstandes Göppingen und ehemaliger Kreisvorsitzender von Stuttgart (Baden-Württembergs größter Kreisverband) stellte in seiner Begrüßungsrede klar, daß DIE LINKE. auch in Göppingen in Zukunft die einzige Partei sein wird, die die neoliberalen Kräfte vor sich hertreibt!


... " im Angsicht der parasitären Machenschaften um Märklin ist es geradezu ein Hohn, wenn sich jetzt der Göppinger Stadtrat für seine Märklinausstellung beklatschen lassen will. Ausgerechnt die Vertreter der Parteien, die entweder unter rosarot/grün oder jetzt unter Schwarz/rosarot (rot kann man die SPD schon lange nicht mehr nennen) mit Ihrer verherenden Politik dem entfesselten Kapitalismus erst Tür und Tor geöffnet haben, schwingen sich jetzt als Heilsbringer auf."

S.Rösch-Dammenmiller stellt den konzentriert zuhörenden Bürgern das Sofortprogramm der LINKEN. zur Wirtschaftkrise vor und lud zur Großdemonstration am 28.März in Frankfurt ein. Als Kontaktperson für die Demo "WIR ZAHLEN NICHT FÜR EURE KRISE" organisiert Sie für den Kreisverband Göppingen die Mitfahrmöglichkeit mit dem VERDI-Bus nach Frankfurt.

Nach der Pause, gestärkt durch Butterbrezeln, konnten sich die Göppinger durch die wahlkampferfahrene Marijana Schott, Landtagsabgeordnete in Hessen, ein Bild machen, wie DIE LINKE. als neue erstzunehmende Kraft im Westen, nicht nur die Parteienlandschaft, sondern auch die politische Auseinandersetzung nachhaltig verändert! M. Schott, die in der Landtagswahl 2008 und jetzt erneut im Januar 2009 bei den Erststimmen und den Zweitstimmen mit knapp 10% das beste landesweite Ergebnis in Hessen erzielte, eroberte mit Ihrer unkonventionellen und offen Art, die Herzen der Göppinger im Sturm. Die sozialpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion spannte eine großen Bogen von der Kinder/Jugend/ Bildungs und Sozialpolitik bis zur Verurteilung der faschistischen Gewaltübergriffe auf friedliche Gewerkschaftsdemonstraten vergangener Woche.


Mit ...." Freuen Sie sich auf einen spannden Wahlkampf, Sie haben hier gute Kandidatinnen und Kandidaten".... beendete Schott unter kräftigem Beifall ihren 45 minütigen Vortrag.


Beflügelt von dieser gelungenen Wahlkampf- Auftaktveranstaltung lud der in seine Göppinger Geburtsstadt zurückgekehrte C.Stähle zur nächsten Veranstaltung, einer Matinee am Sonntag, den 22. März im Gasthaus "Stadt Pforzheim" 11:00 Uhr. ein.
Gastreferent zu dem Thema: "Gegen Krise und Krieg" ist der Außenpolitische Sprecher der Bundestagsfraktion Wolfgang Gehrcke(MdB).