Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Alle 5 Jahre stärker werden - DIE LINKE. bei der Wahl zum Kreistag erstmalig in allen 10 Wahlkreisen wählbar

 

PRESSEERKLÄRUNG:

Alle 5 Jahre stärker werden - DIE LINKE. bei der Wahl zum Kreistag erstmalig in allen 10 Wahlkreisen wählbar!

Thomas Edtmaier, 1. Kreisvorsitzender, ebenfalls Kandidat für den Göppinger Stadtrat und Kreistag: „Die seit der letzten Kommunalwahl geltende Regelung, dass man pro Wahlkreis bei der Kreistagswahl nur einmal antreten kann, stellt kleinere Parteien vor große Herausforderungen.  Anders als vor fünf Jahren, als wir nur in vier von 10 Wahlkreisen wählbar waren, tritt DIE LINKE im Landkreis Göppingen diesmal in allen 10 Wahlkreisen zum Kreistag flächendeckend an.“

Konstantinos Katevas, Mitglied des Kreisvorstandes und neben Stadtrat Philipp Siemer ein weiterer junger Nachwuchspolitiker für den Göppinger Stadtrat, führt weiter aus: „DIE LINKE setzt auf eine gesunde Mischung erfahrener Linkspolitiker und junger Nachwuchskräfte sowie auf Frauen und Männer.“

 

„Ein weiteres Wahlziel, das wir uns für 2019 gesetzt haben, ist, dass auch DIE LINKE. aus dem Landkreis Göppingen mit einem Mandatsträger in der Regionalversammlung vertreten ist“, hebt Kreis- und Stadtrat Christian Stähle hervor, der Spitzenkandidat der LINKEN im Kreis für die Regionalversammlung ist.

Hierzu ergänzt Stadt- und Bezirksbeirat Philipp Siemer: „Auch im Stadtrat in Göppingen haben wir uns ein neues Ziel gesetzt. Wir wollen einen weiteren Sitz erobern – frei nach dem Motto „Aller guten Dinge sind Drei“ möchten wir aus eigenen Kräften diesmal Fraktionsstärke erreichen. Dies wollen wir 2019 mit der Bitte an die Bürgerinnen und Bürger, „13 mal 3 Stimmen den Kandidat_innen der LINKEN“ zur Göppinger Stadtratswahl zu geben, erreichen."

Stadtrat Stähle stellt aber ergänzend klar, dass eine Fraktionsstärke aus eigener Kraft nicht bedeutet, dass DIE LINKE. auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Partei DIE PIRATEN verzichten will.

 

Kreisschatzmeister René Niess, selbst Kreistagskandidat und Spitzenkandidat der SÖS - der freien linken Liste in Salach, führt weiter aus: „Besonders stolz sind wir darauf, dass es uns gelungen ist, in einer rund 8000 Seelengemeinde ein linkes Bündnis zu schmieden. Es wird am Wahlabend spannend werden, ob nach dem 26. Mai neben CDU und SPD ein linkes Bündnis im Salacher Gemeinderat vertreten ist und endlich auch dort links-ökologische Kommunalpolitik gemacht werden kann.“

Abschließend hält der 1. Kreisvorsitzende Thomas Edtmaier fest: „Auch wenn die AfD nicht überall im Landkreis antritt,  erklärt DIE LINKE die -Alternative für Deutschland- zum Hauptgegner bei dieser Wahl. Deshalb tritt DIE LINKE. im Kreis auch mit dem Wahlslogan an:

Wählen sie DIE LINKE. - denn wir sind garantiert alternativlos!

 

Göppingen, den 05.04.2019

 

            René Niess
  Kreismedienbeauftragter