Devote Tante SPD

KV GöppingenPressemitteilung

Berliner:innen räumen Platz für Bundeskanzler Friedrich Merz

 

Pressemitteilung:

Devote Tante SPD – Berliner:innen räumen Platz für Bundeskanzler Friedrich Merz

Mit dem Votum für die GroKo in Berlin respektiere man den Wählerwillen gegen eine Fortsetzung von Rot-Rot-Grün, so schallt es immer wieder gebetsmühlenartig aus SPD-Kreisen. Was die Genoss:innen hierbei aber wohl vergessen: Ginge es wirklich nach dem Wählerwillen, dann wäre die SPD heute noch eine sozialdemokratische Partei mit klaren Kanten und Inhalten statt einem Nischenprodukt neoliberaler Unschärfe irgendwo zwischen CDU und FDP.

Die Realität sieht indes doch ganz anders aus, denn dass Olaf ‚Gedächtnislücke‘ Scholz mit seiner einzigen Kernkompetenz nicht Armin Laschet zu heißen bei der nächsten Bundestagswahl gegen seinen Konkurrenten Friedrich Merz ein vernichtendes Ergebnis für die SPD einfahren wird, das haben nun wohl auch die letzten Genoss:innen in der SPD eingesehen.

Das aktuelle, übertrieben unterwürfige Verhalten sichert somit auch für die Zeit nach der nächsten Bundestagswahl 2025 einen Platz an der Regierung, um im Dienste und Schatten der CDU weiter gemütlich vor sich hinzusiechen und den Abwärtstrend der SPD bis zum großen Finale fortzusetzen.

Dies ist der Wille der Wähler:innen (?).


Göppingen, den 25.04.2023
Kreisvorstand DIE LINKE KV Göppingen